Babykekse

Brötchen findet unser Wurmi super lecker, genau so toll findet er es aber auch, sich von oben bis unten mit Krümeln einzudecken und die dann überall zu verteilen. Kaum ist die Wohnung frisch gesaugt, pieksen nach wenigen Schritten schon wieder Babykrümel in die Füße. Und auch, wenn wir der Meinung sind, wir hätten das Baby ordentlich auf dem Balkon ausgeschüttelt und von allen Krümeln befreit, werden wir beim Wickeln stets eines besseren belehrt. Wie die Krümel ihren Weg in die Windel finden, ist uns ein Rätsel, aber hier sammelt unser Sohn Brotkrumen. Nicht nur aus Krümelsicht, sondern auch um die Ernährung abwechslungsreicher zu gestalten und mit dem Baby einen schönen Kaffeklatsch genießen zu können, habe ich nach Rezepten für Babykekse gesucht. Gefunden und gebacken habe ich den Klassiker: Bananen-Haferflocken-Kekse. Unser Baby liebt Bananen – wahrscheinlich habe ich in der Schwangerschaft mit einem Verbrauch von mindestens zwei Bananen am Tag eine gute Basis geschaffen – deswegen fiel mir die Wahl nicht schwer.

Rezept für Bananen-Haferflocken-Kekse

  • Zwei Bananen
  • Etwa 300 Gramm zarte Haferflocken

Nach einem Rezept von EatSmarter habe ich zwei Bananen gut püriert bis ein Mus entstanden ist, in dem keine Stückchen mehr zu finden waren. Zu diesem Mus habe ich dann so lange zarte Haferflocken gegeben bis das Gemisch eine breiige Konsistenz hatte. Daraus habe ich dann kleine Cookies geformt und diese bei 175 Grad etwa 15 Minuten gebacken. Zunächst war ich nicht so überzeugt von dem Backergebnis, denn die Kekse werden durch die Bananen im Ofen natürlich ziemlich braun. Im ungebackenen Zustand sahen die Kekse sehr viel appetitlicher aus, aber darum geht es ja nicht, die Hauptsache ist, dass sie dem Baby schmecken. Und unser Sohnemann ist begeistert, er kann gar nicht genug von den Keksen bekommen. Auch ich bin ziemlich angetan, vor allem, weil die Kekse einfach nicht krümeln. Einziger Nachteil: Die Keksdose riecht wie eine ganze Bananenfabrik. Deswegen lautet meine Devise: Atem anhalten, Keksdose öffnen, Keks rausholen, Dose schließen und dann tief durchatmen.

Liebe BesucherInnen! Wir möchten Euch informieren, dass diese Seite Cookies verwendet, um Euch einen besseren Komfort beim Betrachten und Benutzen der Seite bieten zu können.