Bastelstunde

Es ist zwar noch ein bisschen Zeit hin bis wir unseren Sohn bereits zum zweiten Mal hochleben lassen, aber immer öfter werden wir gefragt, was er sich wünscht. Eigentlich ist eher die Frage: Was wünschen wir Eltern uns für unseren Sohn. Ich muss ehrlich zugeben, dass unser Sohn nicht in Spielsachen ertrinkt. Vom Vater hat er eine große Duplokiste aus Kindertagen übernommen, die ist hoch im Rennen. Ansonsten spaziert er mit seiner Steh-Aufzieh-Gans gerne durch seine Gemächer oder wirbelt, wirft und schießt Bälle und Ballons durch die Lüfte.

Willkommensgeschenk in Handarbeit

Auch Kuscheltiere sind bei uns eher selten vertreten. Ausnahme ist „Enti“, die nähte der Vater unserem Sohn vor seiner Geburt, quasi als Willkommensgeschenk auf dieser Erde und in unserer kleinen Familie vom Vater an den Sohn. Sie ist eine treue Begleiterin unseres Sohnes und wir werden uns wahrscheinlich unser Leben lang an „Enti“ erinnern. Denn sie war das erste – und wahrscheinlich auch letzte – Nähwerk des Vaters, natürlich in Handarbeit. So klein „Enti“ auch ist, so viel Mühe, Liebe und Zeit stecken in ihr. Das könnte kein gekauftes Kuscheltier ersetzen. Und so überlegen wir, was wir uns wünschen. Unsere Antwort wird in den meisten Fällen lauten: Klamotten. Regen-Overall, Schneeanzug, Schuhe – das alles muss neu angeschafft werden, denn die Herbst- und Winterausstattung des letzten Jahres sieht neben unserem Sohn mittlerweile wie eingelaufen aus.

Familienprojekt „Bagger“

Einzige Ausnahme: Einen Bagger wollen wir unserem Sohn schenken. Oder etwas Baggerartiges. Aber der Vater und ich haben uns fest vorgenommen, dass wir dieses Spielzeug gemeinsam basteln – es wird also nicht auf der Wunschliste stehen. Nicht nur wir Eltern, sondern gemeinsam mit unserem Sohnemann. Denn der packt liebend gerne mit an. Er knetet fleißig Brotteige, häckselt Nüsse, staubsaugt und spült ab. Er freut sich unfassbar über seine Werke und platzt vor Stolz. Naja, einen Bagger selber zu bauen, das ist für unser erstes selbstgemachtes Holzspielzeug vielleicht eine Nummer zu hoch, haben wir uns gedacht. Was können wir noch selber basteln? Mit dieser Frage haben wir google losgeschickt und inspiriert von werkzeugstore24.de sind wir auf die Idee gekommen, gemeinsam ein Holzpuzzle zu „sägen“, dass wir im Anschluss mit verschiedenen Baggern bemalen werden.

Wir haben uns fest vorgenommen, das Puzzle in unserem Sommerurlaub in Angriff zu nehmen. Ein Blick auf unsere Urlaubsplanung verheißt Schlechtes – keine Ahnung, wie man in drei Wochen so unendlich viele Verabredungen, Termine und Feste unterbringen kann. Aber bis zu seinem zweiten Geburtstag schaffen wir es ganz bestimmt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close