Karotten-Bananen-Brot

In unserem Brotkorb herrschte, wie eigentlich jeden Sonntag, gähnende Leere – das sollte sich ändern. Da unser Sohnemann immer noch sehr mit seinen oberen vier Zähnchen, die sich gerade alle vier gleichzeitig durch sein Zahnfleisch bohren, zu kämpfen hat, habe ich ein Brot gebacken, das sehr weich ist. Das erste Brot, was unser Sohn in seinem Leben gekostet hat, war ein weiches Süßkartoffel-Bananen-Brot. Da wir aber keine Süßkartoffeln im Haus hatten, habe ich diese einfach durch Karotten ersetzt. Auch diese Variante schmeckt hervorragend und die Konsistenz ist für zahnende Babys genau richtig.

Rezept für das Karotten-Bananen-Brot

  • Drei Karotten
  • Eine Banane
  • Ein halbes Päckchen Backpulver
  • 300 Gramm Dinkelmehl

Für das Brot habe ich drei mittelgroße Karotten fein geraspelt und mit einer pürierten reifen Banane vermengt. Zu diesem Gemenge habe ich ein halbes Päckchen Backpulver sowie etwa 300 Gramm Dinkelmehl gegeben. Ich habe so lange Dinkelmehl zu dem Teig gegeben bis dieser nicht mehr klebrig war. Anschließend habe ich den Brotlaib in einer Kastenform bei 180 Grad etwa 40 Minuten gebacken. Da das Brot durch die Banane recht süß ist, ist das Karotten-Bananen-Brot eine hervorragende und vor allem gesunde Variante zum Nachmittags-Kuchen.

 

Liebe BesucherInnen! Wir möchten Euch informieren, dass diese Seite Cookies verwendet, um Euch einen besseren Komfort beim Betrachten und Benutzen der Seite bieten zu können.