Oliven-Walnuss-Brot

Im Sommer werden wir zu Picknickern. Da wir keinen Garten haben und ich nicht so der Balkon-Fan bin, packen wir unsere Taschen, fahren in Parks oder an Seen und essen dort auf unserer Decke an der frischen Luft. Zu unserem gemischten Salat habe ich an diesem Wochenende ein Walnuss-Oliven-Brot gebacken. 

Rezept für ein Oliven-Walnuss Brot

Zutaten für den Hefeteig

  • Ein Würfel Hefe
  • 500 Gramm Dinkelmehl
  • Italienische Kräuter
  • Zwei Esslöffel Olivenöl
  • 300 Milliliter Wasser

Zutaten für die Füllung: 

  • 150 Gramm Butter
  • 100 Gramm gehackte grüne Oliven
  • 50 Gramm gehackte Walnüsse
  • Eine Prise Salz

Zunächst habe ich für den Teig einen Würfel Hefe mit einer Prise Salz so lange mit einer Gabel verrührt bis er flüssig war. Anschließend habe ich zu der Hefe 500 Gramm Dinkelmehl, italienische Kräuter sowie zwei Esslöffel Olivenöl hinzugegeben. Diese Zutaten habe ich mit etwa 300 Milliliter lauwarmen Wasser verknetet bis ein glatter Teig entstanden ist. Den Teig habe ich für eine Stunde ruhen lassen.

Währenddessen habe ich etwa 150 Gramm zimmertemperierte Butter mit 100 Gramm gehackten Oliven und 50 Gramm gehackten Walnüssen sowie einer Prise Salz vermengt. 

Nachdem der Teig fertig gegangen war, habe ich den Teig ausgerollt und anschließend in drei breite Streifen geschnitten. Auf den Streifen habe ich die Butter verteilt, wobei ich die Ränder ausgespart habe. Anschließend habe ich die Streifen zugeklappt, sodass drei Teigrollen entstanden sind. Diese drei Teigrollen habe ich zu einem Zopf geflochten.

Den Zopf habe ich dann in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform gegeben und für etwa 45 Minuten bei 180 Grad bei Ober- und Unterhitze gebacken.

Liebe BesucherInnen! Wir möchten Euch informieren, dass diese Seite Cookies verwendet, um Euch einen besseren Komfort beim Betrachten und Benutzen der Seite bieten zu können.