Schnuller von Dr. Junghans

Ob unser Baby einen Schnuller bekommen soll? Darüber hatten wir uns im Vorfeld kaum Gedanken gemacht. Bereits in den ersten Tagen stand aber für uns fest: Ja, unser Baby darf und soll am Schnuller nuckeln. Sein Saugbedürfnis war anfangs so immens stark, dass ich wohl rund um die Uhr hätte stillen müssen – das musste nun wirklich nicht sein. Unsere Hebamme brachte uns deswegen schon am dritten Tag nach der Geburt unseres Sohnes ihren Lieblingsschnuller mit: Einen Beruhigungssauger in Kirschform aus Latex von Dr. Junghans. Unser Wurmi war total begeistert und seit diesem Tag ist der kreisrunde Smiley-Schnuller sein ständiger Begleiter. Die Wahl unserer Hebamme diesen Schnullers begründete sie damit, dass er absolut keine Saugverwirrung verursacht und sich so nicht negativ auf das Stillen auswirkt.

Schnuller – ab jetzt immer auf Vorrat

Aufgrund Wurmis Begeisterung für den Beruhigungssauger von Dr. Junghans, der nur in Apotheken erhältlich ist, legten wir uns einen Vorrat in kunterbunten Farben an. Doch irgendwann kam der Tag, da war kein Schnuller mehr da – nur der, der gerade in Gebrauch war. „Naja, aber den haben wir ja noch“, dachten wir ganz entspannt. Wie der Zufall es aber so will, war der Schnuller auf einmal weg. Irgendwo beim Spaziergang war er unbemerkt aus dem Kinderwagen gepurzelt. Wäre ja nicht weiter schlimm, wenn wir daheim noch Ersatz gehabt hätten und unser kleiner Sohnemann nicht zunehmend nöliger und ungehaltener wurde. „Gut“, dachten wir uns, „springen wir schnell in den dm und besorgen ihm einen anderen Schnuller.“ Meine Schwester empfahl uns den „Nuk Genius“, also besorgten wir genau diesen Schnuller und wähnten uns in Sicherheit, dass unser Baby nun endlich wieder zufrieden sein würde. Weit gefehlt! Kaum kam dieser fremde Schnuller in seine Nähe schlug das Genöle in Geschrei um. Ganz klar: Er wollte diesen Schnuller nicht! „Dann halt nicht, dann kann er auch nicht so das Verlangen danach haben und ohne auskommen“, dachten wir uns. Aber diese Einstellung hielt genau eine Nacht lang. Unser Wurmi hatte sich so an seinen geliebten Dr. Junghans Sauger gewöhnt, dass er sich von keinem anderen Schnuller beruhigen lassen wollte. Also lief ich am nächsten Tag in die Apotheke und bestellte gleich eine ganze Ladung, noch einmal sollte uns unser Vorrat nicht ausgehen. Eine Nacht mussten wir noch ohne Schnuller auskommen – kaum eine Nacht war so anstrengend und nervtötend wie diese – bis Wurmi endlich wieder seinen gewohnten Schnuller nuckeln durfte.

Andere Babys nehmen alle Schnuller, Hauptsache Schnuller eben. Unser Baby leider nicht, es muss genau dieser gewohnte Schnuller sein. Das ist in Ordnung, zumindest jetzt, wo wir das wissen und uns mit Schnullern eingedeckt haben.

Liebe BesucherInnen! Wir möchten Euch informieren, dass diese Seite Cookies verwendet, um Euch einen besseren Komfort beim Betrachten und Benutzen der Seite bieten zu können.