Unterwegs mit Baby

Drei Fortbewegungsmittel nennt unser Wurmi sein eigen. Gestartet sind wir mit einem Mistral P von Teutonia – und seither ist er täglich im Einsatz. Mit den Luftreifen können wir auch unebene Wege entlang spazieren, genauso gut kommen wir aber auch beim Shoppen durch die engen Gänge. Aber leider gab es Zeiten, da war Wurmi nicht so begeistert von seinem Auto oder ihm wurde nach zwei Stunden einfach langweilig. Für diese Fälle oder Spazierrunden mit vielen Stufen oder wenn wir einfach mal ohne viel Gepäck losstiefeln wollen haben wir die Bondolino. Vor allem unsere Großeinkäufe erleichtert uns die Bondolino ungemein – Wurmi ist noch zu klein, um im Einkaufswagen zu sitzen, deswegen: Ihn einfach kurz umbinden und schon lässt sich bequem mit dem Baby einkaufen. In Nullkommanichts können wir uns den Wurmi umbinden – bei der Bondolino müssen keine Gurte eingestellt werden, sondern ähnlich wie bei einem Tragetuch wird das Kind einfach umgebunden und die Striemen am Ende geknotet. Das ist super praktisch, weil wir uns ganz einfach abwechseln können, ohne wieder alles komplett neu einzustellen. Seitdem Wurmi rund ein halbes Jahr alt ist haben wir noch ein drittes Gefährt in Gebrauch: Den Cougar 1 von Thule. Mit ihm joggen wir unsere Runden oder unternehmen Radtouren – auch ich als Frau kann problemlos mit dem Cougar joggen oder ihn mit meinem Rad ziehen.

Liebe BesucherInnen! Wir möchten Euch informieren, dass diese Seite Cookies verwendet, um Euch einen besseren Komfort beim Betrachten und Benutzen der Seite bieten zu können.