Schoko-Zimt-Zopf

Gesund ist schön und gut, aber Ausnahmen bestätigen ja bekanntermaßen die Regel. Wenn es um Weihnachten, geht erst recht. Und mit dem Herbst steht Weihnachten ja quasi schon vor der Türe. Dieses Jahr kann ich gar nicht früh genug beginnen, mich auf die besinnliche Zeit einzustimmen und so habe ich heute einen Schokoladen-Zimt-Zopf für uns Eltern gebacken. Das Baby bekommt einfach etwas von unserer weihnachtlichen Vorfreude ab, es braucht dafür kein Gebäck.

Rezept für einen Schokoladen-Zimt-Zopf

  • Ein Würfel Hefe
  • 500 Milliliter Soja-Vanille-Milch
  • 500 Gramm Dinkelvollkornmehl
  • Zwei Teelöffel Zimt
  • 50 Gramm vegane Zartbitterschokolade

Für den Zopf habe ich zunächst einen Würfel frische Hefe mit etwas lauwarmer Soja-Vanille-Milch flüssig gerührt. Zu der Hefe habe ich anschließend etwa 500 Gramm Dinkelvollkornmehl und zwei Teelöffel Zimt gegeben. Anschließend habe ich rund 400 Milliliter lauwarme Soja-Vanille-Milch hinzu gegeben und aus den Zutaten einen Teig geknetet. Diesen habe ich dann für eine Stunde gehen lassen bevor ich etwa 50 Gramm vegane klein gehackte Zartbitterschokolade in den Teig geknetet habe. Den Teig habe ich anschließend gedrittelt und jedes Drittel zu einer Rolle geformt. Die drei gleich langen Rollen habe ich dann zu einem Zopf geflochten und diesen bei 180 Grad etwa 35 Minuten gebacken. Der Vater isst den Zopf mit Erdnussbutter, ich einfach nur so – begeistert sind wir beide. Und jetzt: Mehr von diesem Weihnachten bitte – zumindest schon einmal kulinarisch.

Liebe BesucherInnen! Wir möchten Euch informieren, dass diese Seite Cookies verwendet, um Euch einen besseren Komfort beim Betrachten und Benutzen der Seite bieten zu können.