Zucchinibrot

Nur Dinkelbrot ist ja auf Dauer langweilig. Damit unserem Sohnemann die Lust auf Brot nicht vergeht, mische ich immer mal wieder neue Zutaten in den Brotteig. Auf Zucchini und Karotte fiel heute meine Wahl: Ein Zucchini-Karotten-Dinkelbrot sollte es werden.

Rezept für ein Zucchini-Karotten-Dinkelbrot

  • 500 Gramm Dinkelvollkornmehl
  • Etwa 200 Milliliter Wasser
  • Ein halbes Päckchen Backpulver
  • Drei Möhren
  • Eine Zucchini
  • Ein Esslöffel Öl
  • Salz & Pfeffer

Etwa 500 Gramm Dinkelvollkornmehl habe ich mit einem halben Päckchen Backpulver und einem Esslöffel Öl vermengt. Unter dieses Gemisch habe ich dann so lange lauwarmes Wasser gegeben bis ich einen homogenen Teig kneten konnte. Anschließend habe ich drei geschälte mittelgroße Möhren und eine mittelgroße Zucchini grob geraspelt und in den Teig eingeknetet. Wenn das Brot nicht auch für Babymäuler bestimmt ist, könnte man zu der Erwachsenenvariante zum Beispiel noch ein wenig Salz und Pfeffer zugeben. Den fertigen Teig habe ich in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform gegeben und bei 175 Grad etwa 30 Minuten gebacken. Anschließend habe ich das Brot aus der Kastenform genommen und weitere zehn Minuten gebacken bis es eine goldbraune Kruste hatte.