Zucchini-Oliven-Brot

In unserem Gewürzregal stehen seit ein paar Tagen super leckere Gewürzmischungen von Karl Konrad’s Kindeskindern. Beim Kochen kommen sie zum Einsatz – das ist ja klar – aber die Gewürzmischungen verleihen auch Broten die nötige Würze. Heute habe ich ein Dinkelbrot mit Zucchini und schwarzen Oliven gebacken. Die Kombination schmeckt schon so hervorragend, aber die Kräutermischung Herbs Harmony rundet das Geschmackserlebnis optimal ab.

Rezept für ein Zucchini-Oliven-Brot

  • Ein Würfel Hefe
  • 600 Gramm Dinkelmehl
  • Drei Esslöffel Olivenöl
  • 350 Milliliter Wasser
  • Eine Zucchini
  • Eine handvoll Oliven
  • Ein Teelöffel „Herbs Harmony“
  • Eine Prise Salz

Für das Brot habe ich zunächst einen Würfel frische Hefe mit etwas Meersalz flüssig gerührt. Anschließend habe ich die flüssige Hefe mit 600 Gramm Dinkelmehl, drei Esslöffeln kaltgepresstem Olivenöl und rund 350 Millilitern lauwarmen Wasser zu einem Teig verknetet. Diesen habe ich für rund eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Währenddessen habe ich eine große Zucchini grob geraspelt und etwa 15 schwarze Oliven in Ringe geschnitten. Nachdem der Teig eine halbe Stunde gegangen war habe ich die Zucchini und Oliven sowie einen Teelöffel der Kräutermischung Herbs Harmony in den Teig geknetet und diesen für eine weitere halbe Stunde gehen lassen. Anschließend habe ich den Teig noch einmal gut durchgeknetet und bei 180 Grad in einer mit Backpapier ausgelegten Kastenform 25 Minuten gebacken. Nach 25 Minuten habe ich das Brot aus der Kastenform genommen und weitere zehn Minuten auf einem mit Backpapier ausgelegten Backrost fertig gebacken.

Das Brot schmeckt der ganzen Familie, aber ganz besonders unserem kleinen Sohnemann – hätte ich nicht gedacht, aber bei diesem Brot wird er zur regelrechten Brotvernichtungsmaschine.

Liebe BesucherInnen! Wir möchten Euch informieren, dass diese Seite Cookies verwendet, um Euch einen besseren Komfort beim Betrachten und Benutzen der Seite bieten zu können.