Zucchinikuchen

In unserem Hause vergeht kaum ein Sonntag, an dem wir nicht backen. Am vergangenen Sonntag war das Wetter wirklich mies. Dauerregen von allen Seiten und Sturm. Definitiv Zu-Hause-Bleib-Wetter. Und wie könnte man die Zeit daheim besser gestalten als mit einer ausgiebigen Backaction. Um uns den Nachmittag zu Hause richtig gemütlich zu machen, haben wir einen Kuchen für die ganze Familie gebacken.

Rezept für einen schokoladigen Zucchinikuchen

  • 300 Gramm Zucchini
  • Vier Esslöffel Leinöl
  • 50 Gramm Leinsamen
  • 300 Gramm Dinkelmehl
  • Drei Esslöffel Backkakao
  • Ein Päckchen Backpulver
  • Zwei reife Bananen
  • Prise Meersalz

Zunächst habe ich die Zucchini in eine Rührschüssel grob geraspelt. Zu den Raspeln habe ich vier Esslöffel Leinöl, 50 Gramm Leinsamen, eine Prise Meersalz sowie drei Esslöffel Backkakao gegeben und die Zutaten gut verrührt. Anschließend habe ich zwei reife Bananen gut püriert und ebenfalls unter die Schoko-Zucchini-Raspeln gemengt. Dazu habe ich dann 300 Gramm Dinkelmehl und ein Päckchen Backpulver gegeben und die ganzen Zutaten so lange verrührt bis ein homogener Teig entstanden ist. Den Teig habe ich in eine geölte Springform gegeben und bei 180 Grad für rund 35 gebacken. 

Übrigens: Wer Bananen nicht so mag, der kann die Bananen einfach durch 100 Gramm Zucker ersetzen.

Liebe BesucherInnen! Wir möchten Euch informieren, dass diese Seite Cookies verwendet, um Euch einen besseren Komfort beim Betrachten und Benutzen der Seite bieten zu können.